FVBUSICOULOUR 15
Sie sind hier: Start >> Bereitschaft >> Einsätze >> Brand in Sozialunterkunft
Brand in Sozialunterkunft

Am frühen Dienstagmorgen, den 04.04.2017 kam es gegen 0.38 Uhr zu einem Brand in einer Sozialunterkunft in Weil der Stadt.

 

Neben vielen Kräften der Feuerwehr, der Polizei des THW und des Rettungsdienstes wurden auch die Einsatzgruppen der DRK Ortsvereine Weil der Stadt und Grafenau gegen 0.42 Uhr durch die Integrierte Leiststelle Böblingen alarmiert.

 

 

Bereits nach dem Eintreffen der ersten Fahrzeuge um 0.47 Uhr war klar, dass es sich hierbei um einen Brand grösseren Ausmasses handelt, bei dem zu diesem Zeitpunkt noch viele Bewohner der Unterkunft im Haus waren. Diese konnten sich allesamt retten, oftmals blieb ihnen jedoch nur noch die Kleidung, die sie am Körper trugen. Einige Rettungsmittel der umliegenden Rettungsdienstbereiche wurden in regionale Bereitstellungsräume zur Unterstützung entsandt.

Sukzessive wurden die von der Feuerwehr geretteten Personen an die Kräfte des Rettungsdienstes übergeben, die mit einer Vielzahl an Fahrzeugen und Einsatzkräften vor Ort waren. Zunächst wurden die verletzten PErsonen von den anwesenden Notärzten gesichtet und in den Fahrzeugen versorgt bis zum Abtransport in die umliegenden Kliniken. Insgesamt 5 verletze Personen mussten in Kliniken transportiert werden. Weitere 29 unverletzt Betroffene wurden von den beiden Einstzgruppen der Ortsvereine Grafenau und Weil der Stadt betreut, bis klar war, dass diese den Rest der Nacht in einer behelfsmäsigen Unterkunft in der Stadthalle in Weil der Stadt untergebrachte werden konnten. Bis dahin wurden sie im eigens hierfür aufgebauten aufblasbaren und beheizten Schnelleinsatzzelt zunächst registriert und betreut.

 

Neben den Kräften der Feuerwehr, die mit 95 Perosnen im Einsatz war und vom ELW des Landkreises Böblingen und Mitgliedern des Führungsgruppe unterstützt wurden, waren auch 36 Einsatzkräfte der Polizei einschliesslich eines Hubschraubers, sowie einen Fachberater des THW auch insgesamt 52 Personen des Rettungsdienstes, darunter der Leitende Notarzt, 3 weitere Notärzte, dem Rettungsdienstleiter, dem Organisatorischen Leiter RD, und 14 Helfern der Einsatzgruppen Bereitschaft im Einsatz.

 

Für uns war der Einsatz gegen 06.00 Uhr beendet, nachdem alle Betroffenen vorübergehend in der Stadthalle in Weil der Stadt untergebracht werden konnten.

 

Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung durch die beteiligten Organisationen und die gute Zusammenarbeit an der Einsatzstelle.

 
© 2018 DRK WEIL DER STADT