FVBUSICOULOUR 15
Sie sind hier: Start >> Blutspende >> Allgemein >> Informationen für Erstspender
Informationen für Erstspender

Sie haben noch nie Blut gespendet?

Sie können Blut nicht sehen?

 

Keine Angst, sie werden beim Betreten bis zum Verlassen des Spendeorts von einem professionellem und gut ausgebildetem Team betreut.

 

 

Es läuft wie folgt ab:

Sie betreten unseren Spendeort und stehen unmittelbar an der Anmeldung. Dort wird man ihren Blutspender-Pass kontrollieren und Sie erhalten ein Formular, welches Sie anschließend ausfüllen.

Das Formular hilft dem Arzt, der Sie als nächstes untersucht, herauszufinden, ob Sie momentan in der Lage sind zu Spenden. Zeitsperren müssen eingehalten werden, wenn der Urlaub im aussereuropäischen Ausland war oder schwere Krankheiten vorausgegangen waren.

Nach der Untersuchung nehmen Sie im Spenderaum einen Moment Platz. Dies ist ein Raum in dem die Spender- und Ruhebetten stehen, auf denen unsere Spender liegen. Sie könnten sich´s noch immer anderst überlegen, aber wenn man schon so weit vorgedrungen ist, will man meistens auch nicht mehr aufgeben.

Als nächstes werden Sie von einer erfahrenen Krankenschwester gepickst. Der entnommene Tropfen Blut aus ihrem Finger dient unter anderem der Blutgruppenbestimmung. Gerade als Erstspender kennen Sie vieleicht ihre Blutgruppe nicht, was bei einem Unfall jedoch lebenswichtig sein kann.

Anschließend dürfen Sie sich auf ein Spenderbett legen und bekommen von einer ausgebildeten Krankenschwester das Blut abgenommen. Es werden maximal 500 ml abgenommen. Das heißt natürlich nicht, daß Sie dort auf dem Spenderbett versauern müssen. Wenn nach 10 min. nicht wenigsten 450 ml im Beutel sind, bricht die Krankenschwester die Entnahme ab.

Nun haben Sie´s überstanden. Ein Rot Kreuz'ler bringt Sie zum "Erholen" auf eine andere Liege, wo Sie einige Minuten ruhen. Dann dürfen Sie in unseren Speiseraum, in dem unsere DRK-Frauen bereits mit einem köstlichen Vesper auf Sie warten. Dort finden Sie belegte Wurst und Käsebrötchen vor. Dazu können Sie Kaffee oder verschiedene Säfte trinken. Einen guten Appetit wünscht Ihnen das Küchenteam!

Frisch gestärkt und zufrieden mit dem Wissen durch Ihre Spende geholfen zu haben, verlassen Sie uns dann. Die ganze Prozedur hat Sie nun gerade mal eine Stunde gekostet und mit diesem Aufwand retten Sie vielleicht jemandem das Leben. Eine Stunde gegen viele Jahre, das ist doch was, oder!?

Noch ein kleiner Tip: Bringen Sie doch Ihre Freunde mit. In einer Gruppe ist man immer stärker und das Vesper danach ist noch gemütlicher.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch beim nächsten Spendetermin!

 
© 2018 DRK WEIL DER STADT