FVBUSICOULOUR 15
Sie sind hier: Start >> Bereitschaft >> Einsätze >> 01. Juni 2013 3 mal im Einsatz beim Hochwasser
01. Juni 2013 3 mal im Einsatz beim Hochwasser

Nach tagelangen Regenfällen und zunehmendem Starkregen traten im Bereich Weil der Stadt, Merklingen und vor allem im Stadtteil Hausen Bäche und die Würm über die Ufer.

Das Hochwasser überschwemmte Wiesen, Feldwege, Straßen und drang zunehmend in Wohn- und Firmengebäude ein. Die Weil der Städter Feuerwehren waren ab Samstag nachmittag im Dauereinsatz. Zur Versorgung der durchnässten und nach vielen Stunden im Einsatz erschöpften Feuerwehrleute wurde das DRK Weil der Stadt alarmiert. Die Einsatzkräfte wurden direkt vor Ort mit Vesper und Heißgetränken versorgt, unser Einsatz war gegen 21.30 Uhr zu Ende - vorerst.  Um 23.50 erneuter Alarm für das DRK. Überlandhilfe nach Ehningen wurde angefordert, da dort im Bereich der Ortsmitte Evakuierungsmaßnahmen geplant wurden. 8 Helfer vom DRK Weil der Stadt waren mit 3 Fahrzeugen im Einsatz und unterstützten die Ehninger Rotkreuz-Kollegen. Einsatzende gegen 01.30 Uhr. Noch auf der Rückfahrt nach Weil der Stadt wurde erneut Alarm für die hiesigen Feuerwehren ausgelöst - der Hochwasserpegel war wieder angestiegen, nun drohte die Hausener Ortsmitte vollständigt überflutet zu werden. Die ganze Nacht durch liefen die Hochwasserpumpen und die Helfer standen stundenlang im knietiefen Wasser - da tut ein heißer Kaffee und was zu beißen vom DRK gut. Der Einsatz der Weiler Rotkreuzhelfer endete gegen 10.00 Uhr morgens am folgenden Tag nachdem insgesamt  250 Portionen Kaltverpflegung und ca. 120 l Kaffee zubereitet worden waren. Um 11.05 Uhr war allerdings schon wieder Alarm - ein medizinischer Notfall in Merklingen. Die freiwilligen Helfer vor Ort versorgten den Patienten bis der Notarzt aus Leonberg eintraf.

Weitere Bilder in unserer Galerie

 
© 2018 DRK WEIL DER STADT